MeltingPod - Migration im Dialog

MeltingPod - Migration im Dialog

Aimie Bouju über den langen Weg in den Bundestag für Kandidat*innen mit Migrationsgeschichte

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Mit Blick auf die vergangene Bundestagswahl im September 2021 sprechen wir mit Aimie Bouju über die aktuelle Zusammensetzung des neuen Bundestages und über innerparteiliche Selektionsprozesse, die die deskriptive Zusammensetzung des Parlaments bereits vor der Wahl beeinflussen. Für unsere Oktoberausgabe gibt sie uns dabei einen Einblick in ihre frisch abgeschlossene Dissertation zum Thema parlamentarische Repräsentation in der Einwanderungsgesellschaft.

Dunja Sharbat Dar über Religionswissenschaft, Wissenstransfer und was Kinderbücher damit zu tun haben

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In der heutigen Folge des MeltingPods dürfen wir Dunja Sharbat Dar begrüßen, eine der Autor:innen des Kinderbuchs "Wie die Sterne an den Himmel kamen - Elf Geschichten aus der Zeit unserer Vorfahren". Das Besondere an diesem Kinderbuch: Die Erzählungen sind nicht frei erfunden, sondern inspiriert von elf Entstehungsgeschichten verschiedener Religionen, geschrieben von erfahrenen Religionswissenschaftler:innen. Es ist also ein besonderer Beitrag zum Wissenstransfer, vermittelt über das spannende Medium eines Kinderbuchs.
Welche Herausforderungen das Schreiben für eine junge Zielgruppe insbesondere für Wissenschaftler:innen mitbringt, wie man diese bewältigt und welche Stolpersteine der Entstehungsprozess noch so mitbrachte, darüber berichtet uns heute Dunja. Zudem geht es um das kreative statt wissenschaftliche Schreiben, Arbeiten in einem internationalen Forschendenteam, Diversität in den Illustrationen und Wissenschaftstransfer.

Das am Centrum für Religionswissenschaftliche Studien (CERES) der Ruhr-Universität Bochum erarbeitete, von Kianoosh Rezania, Judith Stander-Dulisch und Franziska Burstyn herausgegebene und von Claudia Piras wunderschön illustrierte Buch könnt ihr ab sofort beim Verlag Edition Hamouda kaufen.

**Hier findet ihr Infos über unseren Gast sowie das Kinderbuch:**

Der Link zum Kauf des Kinderbuchs direkt beim Verlag: https://edition.hamouda.de/wie-die-sterne-an-den-himmel-kamen/).

Das CERES an der Ruhr-Universität Bochum: https://ceres.rub.de/de/

Der Instragram-Auftritt zum Buch: https://www.instagram.com/ceres_kinderbuch/

Der Auftritt von Dunja am CERES: https://ceres.rub.de/de/personen/dsdar/

Der Twitter-Account von Dunja: https://twitter.com/shrbtdr?lang=de

**Hier könnt ihr den MeltingPod erreichen:**

[Die Webpräsenz des InZentIM-Nachwuchsnetzwerks](https://www.uni-due.de/inzentim/nachwuchsnetzwerk)

Das InZentIM auf Twitter ([@inzentim](https://twitter.com/inzentim))

Mail: MeltingPodcast@riseup.net

Dimitra Dermitzaki und Dr. Ali Konyali über Rassismus in der Wissenschaft

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In der Augustausgabe sprechen wir mit Dimitra Dermitzaki und Dr. Ali Konyali über ihr Kurzprojekt „Wer bleibt? Eine Pilotstudie zu Karrierewegen von Schwarzen Wissenschaftler*innen und Wissenschaftler*innen of Color“, das im Rahmen des Aufbaus eines Nationalen Diskriminierungs- und Rassismusmonitors (NaDiRa) entstanden ist und das sie gemeinsam mit Dr. Hanna Mai, Nuriani Hamdan, Saboura Naqshband, Bahar Oghalai und Alina Goldbach am DeZIM-Institut leiteten und durchführten. Im Podcast berichten die beiden davon, welche Bedeutung Rassismuserfahrungen und rassistische Fremdzuschreibungen für die Berufswege von Schwarzen Wissenschaftler*innen und Wissenschaftler*innen of Color in der Integrations-, Migrations- und Rassismusforschung haben und erzählen von ihren persönlichen Erfahrungen im Forschungsprozess.

Weitere Informationen zu dieser Folge

Zur Rassismusdefinition der Enquetekommission "Ursachen und Formen von Rassismus und Diskriminierungen in Thüringen sowie ihre Auswirkungen auf das gesellschaftliche Zusammenleben und die freiheitliche Demokratie" des Thüringer Landtags: https://www.thueringer-landtag.de/fileadmin/Redaktion/1-Hauptmenue/6-Service_und_Kontakt/3-Presse/1-Pressemitteilungen/Dokumente/bericht_der_enquetekommission_6_1_ursachen_und_formen_von_rassismus_und_diskriminierungen_in_thueringen_sowie_ihre_auswirkungen_auf_das_gesellschaftli.pdf

Zum Nationalen Diskriminierung- und Rassismusmonitor: https://www.rassismusmonitor.de/

Zum Blogartikel "Who remains? Before we even start our research...": https://ghil.hypotheses.org/265

The Global (De)Centre: https://globaldecentre.org/

#ichbinhanna auf Twitter: https://twitter.com/search?q=%23ichbinhanna

Hier könnt ihr uns erreichen:

Die Webpräsenz des InZentIM-Nachwuchsnetzwerks: https://www.uni-due.de/inzentim/nachwuchsnetzwerk

Das InZentIM auf Twitter (@inzentim): https://twitter.com/inzentim

Mail: MeltingPodcast@riseup.net

Katharina Walser über wandernde Sprache, Heimat und Migration in der Literaturwissenschaft

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Für die Folge im Juli haben wir die freie Autorin Katharina Walser im Gespräch. Sie studierte allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft und Philosophie an der LMU München. Wir sprechen mit ihr über Raum und Raumtheorie in einer genuin interdisziplinär verstandenen Literaturwissenschaft, wie hier unterschiedliche Zugänge bezeichnet werden können und welche Bedeutung das Thema Migration in der Literaturwissenschaft einnimmt bzw. einnehmen kann. In der Folge interessiert uns auch die literaturwissenschaftliche Betrachtung von Heimat und Identität sowie der Wandel einer binär konnotierten hin zu einer transnational beschriebenen Heimat.

Romy Mittag über die Funktionale Pragmatik, Erzählungen über Familie und was Diamanten mit Linguistik zu tun haben

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In der Juniausgabe sprechen wir mit Romy Mittag vom Institut für Germanistik der Universität Hamburg über die Funktionale Pragmatik, was das überhaupt bedeutet und wie diese Methode im interdisziplinären Projekt POMIKU angewendet wird. Außerdem sprechen wir über Familie, was postmigrantische Familienkulturen sind und was das mit Sprachwissenschaften, bzw. Linguistik zu tun hat.

Zu unserem Gast:
Romy Mittag: https://www.slm.uni-hamburg.de/germanistik/personen/mittag.html

Hier könnt ihr uns erreichen:

Die Webpräsenz des InZentIM-Nachwuchsnetzwerks: https://www.inzentim.de/nachwuchsnetzwerk/

Das InZentIM auf Twitter: https://twitter.com/inzentim?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

Mail: MeltingPodcast@riseup.net

Tobias Weidinger über (Flucht-)Migration in ländlichen Räumen und das Forschen auf dem Land

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In der Maiausgabe sprechen wir mit Tobias Weidinger vom Department Geographie und Geowissenschaften der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg über geographische Migrationsforschung und die Vielfalt von Zuwanderung in ländlichen Räumen. Im Podcast berichtet Tobias von den Besonderheiten und Herausforderungen des Forschens auf dem Land und erzählt von Perspektiven und Erfahrungen Geflüchteter in ländlichen Wohnorten im Rahmen eines Forschungsprojekts über die "Zukunft für Geflüchtete in ländlichen Räumen".

Zu unserem Gast:
Tobias Weidinger: https://www.geographie.nat.fau.de/person/tobias-weidinger/

Zum Forschungsprojekt "Zukunft für Geflüchtete in ländlichen Räumen":
https://www.gefluechtete-in-laendlichen-raeumen.de

Weitere Informationen zu dieser Folge:

Mehr über das Bundesprogramm "Ländliche Entwicklung": https://www.bmel.de/DE/themen/laendliche-regionen/foerderung-des-laendlichen-raumes/bundesprogramm-laendliche-entwicklung/bule-inhalte-ziele.html;jsessionid=B87B11600104C514AF65C219BDDEFF08.live921

Mehr über die Thünen-Typologie ländlicher Räume: https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn057783.pdf

Mehr über die Diversität von Zuwanderung in ländliche Räume und ländliche Entwicklung: https://www.bosch-stiftung.de/sites/default/files/publications/pdf/2020-02/Kurzexpertise_Vielfalt_von_Zuwanderung.pdf

Mehr über die sozialen und ökonomischen Auswirkungen von Zuwanderung in ländlichen Räumen und Bergregionen Europas (laufendes Horizon2020-Forschungsprojekt): https://matilde-migration.eu/

Hier könnt ihr uns erreichen:

Die Webpräsenz des InZentIM-Nachwuchsnetzwerks: https://www.inzentim.de/nachwuchsnetzwerk/

Das InZentIM auf Twitter: https://twitter.com/inzentim?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

Mail: MeltingPodcast@riseup.net

"Identität im Kontext von Migration": Ein auditiver Tagungsbericht mit Dr. Patrick Wolf-Farré und Dr. Alma-Elisa Kittner

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Im März 2021 veranstaltete das Nachwuchsnetzwerk des Interdisziplinären Zentrums für Integrations- und Migrationsforschung (InZentIM) die zweite Frühjahrstagung zum Thema „Identität im Kontext von Migration: Methoden, Befunde und Analysen“ als Online-Tagung. Zusammen mit 40 Teilnehmenden unterschiedlicher Qualifikationsstufen wurden Konzept der Identität speziell im Kontext der Migration auf trans- und interdisziplinärer Ebene diskutiert. In der Special-Folge zur 10. Ausgabe haben wir Dr. Patrick Wolf-Farré (Insititut für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache, Universität Duisburg-Essen) und Dr. Alma Elisa-Kittner (Institut für Kunstpädagogik, Justus-Liebig-Universität in Gießen) aus dem Organisationsteam zu Gast und sprechen über Identität, Interdisziplinarität, Nachwuchsnetzwerke sowie qualitative und quantitative Forschung.

David Lorenz über das "Schachspiel" innereuropäischer Abschiebungen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Für unsere neunte Folge haben wir uns virtuell mit David Lorenz getroffen. Nachdem wir ein paar Einblicke in Davids Verknüpfung zu Frankfurt bekommen, sprechen wir mit ihm über innereuropäische Abschiebungen durch das sogenannte Dublin-Abkommen, was Dublin überhaupt bedeutet, was eine Schachbrettmetapher mit Davids methodischer Herangehensweise zu tun hat und wie Forschung kritisch sein kann.

Dr. Sarah Nimführ über kollaboratives Forschen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Für unsere achte Folge haben wir uns mit Dr. Sarah Nimführ getroffen und mit ihr über kollaboratives Forschen gesprochen. Sarah hat ihre Promotion im Rahmen eines DOC-Stipendiums der Österreichischen Akademie der Wissenschaften am Institut für Europäische Ethnologie an der Universität Wien geschrieben. Ab Juni hat sie eine Postdoc-Stelle an der Kunstuniversität Linz in der Abteilung Kulturwissenschaft. Wir hören von der Kulturanthropologin für Kritische Migrationsforschung von ihrer Promotion über Alltagsorganisation von nicht abschiebbaren Geflüchteten auf Malta und von ihrem Feldzugang und warum daraus ein kollaborativer Ansatz entstanden ist. Sarah spricht mit uns über die Chancen und Herausforderungen dieser Methodiken und ihren Ansatz einer reflexiven aktivistischen WIssenschaftlichkeit. Außerdem erfahren wir, was ein imaginierter Verhandlungstisch ist.

Dr. des. Özgür Özvatan über Erzähltheorie, Erzählformen und warum "nur Weiße Klimaschutz betreiben können"

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Der Titel ist Programm, denn in der ersten Folge im neuen Jahr gab es viel zu erzählen: In dieser Ausgabe beschäftigen wir uns mit einem Ansatz, der davon ausgeht, dass sich die Lebenswelt in Erzählungen strukturiert. Dafür haben wir mit Özgür Özvatan (BIM) gesprochen, der in seiner Dissertation diesen erzähltheoretischen Zugang vorschlägt und sich dabei von anderen (insb. deliberationstheoretischen) Annahmen abgrenzt. Die Ausgabe widmet sich diesem Ansatz und seinen Gegenpositionen: Wir lernen die Erzählformen der Komödie, Romanze, Tragödie und Ironie kennen, sprechen unter anderem über rechte Erzählungen in der Umweltpolitik, über die Normalisierung.

Über diesen Podcast

MeltingPod - Migration im Dialog: der Podcast des Nachwuchsnetzwerkes des Interdisziplinären Zentrums für Integrations- und Migrationsforschung an der Universität Duisburg-Essen.

Die Corona-Pandemie hat uns auf die Idee gebracht, einen Podcast zu starten, um eine Plattform für Netzwerkarbeit, zur Verbreitung von Forschungsergebnissen und dem Wissenschafts-Praxis-Transfer im Bereich der interdisziplinären Migrationsforschung zu bieten. Wir sprechen hierbei als Nachwuchswissenschaftler:innen mit anderen Nachwuchswissenschaftler:innen aus verschiedensten Fachgebieten, die zum Thema Migration forschen. Der Podcast behandelt Themen, mit denen sich die junge Migrationsforschung beschäftigt und gibt somit einen Einblick in das Forschungsfeld über die Grenzen wissenschaftlicher Disziplinen hinweg.

von und mit Andrea, Caner, Laura, Marina, Merve

Abonnieren

Follow us